Mittwoch, 29. Februar 2012

Kanalübergabeschacht - Update -

Unser Bodenfund ist zwar nur aus Eisen und nicht aus Gold - aber immer hin...
Der Schrottpreis liegt dafür zumindest bei ca. 11 Euro. 

Wir sind aber gerne bereit, auf "das Schmuckstück" zu verzichten und die Verwertung dem rechtmäßigen Eigentümer zu überlassen. Ein Mitarbeiter der EON-Avacon war heute Mittag vor Ort und konnte nicht ausschließen, dass es sich hierbei um eine Altlast eines Freileitungsmasten von der HASTRA handelt.
Auch die Nachbarn können sich daran erinnern, dass damals an dieser Stelle,
ein Strommast gestanden hat.


Wie EON-Avacon uns gerade mitgeteilt hat, werden die nicht unerheblichen Mehrkosten
direkt mit der Firma Degenhard abgerechnet.
Vielen Dank an dieser Stelle für die schnelle Kommunikation und die problemlose Abwicklung. 



Die Bauarbeiten konnten zumindest, ohne weitere Unterbrechnungen, fortgeführt werden und 
der Kanalübergabeschacht ist schon als solcher zu erkennen. 
Nach Infos der Firma Degenhard werden morgen die Arbeiten dann abgeschlossen sein. 

 

Mit ein Tag Verspätung, war es dann soweit.... Der Kanalübergabeschacht ist gesetzt.



Bergung des Bodenfundes

Einige Telefonate waren heute notwendig, da ich erst einmal ein paar Informationen über den Bodenfund zusammen sammeln mußte, weil man uns als Eigentümer bislang nicht informiert hat.
  
Nun stellt sich jedoch die Frage der Kostenübernahme. Da keiner der beteiligten Firmen und Komunen sich Gedanken darüber gemacht hat, muß nun durch uns gehandelt werden - und das sofort. Daher wurde heute morgen von uns direkt die EON-Avacon vom Standort Burgwedel informiert, damit der Mastrest und das Fundament begutachtet wird.
In der Zwischenzeit habe ich von der Stadt Lehrte Informationen erhalten,
dass der Mastrest geborgen wurde.

Hier ein paar Bilder von der Bergung des Strommast:

Dienstag, 28. Februar 2012

Der erste Bodenfund...

Nachdem ich heute nach dem Kanalübergabeschacht schauen wollte, habe ich mich schon gewundert, warum die Kanalringe noch nicht in der Erde waren.
Als ich jedoch in das Loch schaute, war mir klar warum.

Nach einigen Stunden Stemmarbeiten mit schwerem Gerät, hat sich dann der Bodenfund als ein alter Rest eines Strommastes inkl. dem kompletten Fundament identifiziert.

Montag, 27. Februar 2012

Kanalübergabeschacht

Die Wetterprognose hat uns dieses mal nicht im Stich gelassen und früher als wir erhofft haben, konnte es nun los gehen. :-)
Die Firma Degenhard Straßen- und Tiefbau GmbH aus Burgdorf ist daher heute im Auftrag der Stadt Lehrte angerückt und angefangen das Loch für den Kanalübergabeschacht in die Straße zu graben. Leider mußte dafür auch die komplette Ernst-August-Str. gesperrt werden. An dieser Stelle möchten wir uns für die Sperrung bei den Ahltener Nachbarn entschuldigen, jedoch ist es unumgänglich und spätestens am Mittwoch können alle Nachbarn und Mitbürger wieder die Ernst-August-Straße wie gewohnt nutzen.
Vielen Dank noch einmal an die Firma Degenhard Straßen- und Tiefbau GmbH und die Stadt Lehrte, die es ermöglicht haben, dass wir die Ersten nach der Winterpause sein dürfen, die ihren Kanalübergabeschacht bekommen. 


Samstag, 18. Februar 2012

Vorbereitungen für den Kanalübergabeschacht

Die Vorbereitungen für den Kanalübergabeschacht sind getroffen. Heute haben wir kurz und bündig die Pflasterung schon mal entfernt, damit der Kanalübergabeschacht gesetzt werden kann.
Die Wetterprognosen sehen gut aus und es könnte theoretisch nächste Woche los gehen...


Dienstag, 7. Februar 2012

Außenansichten


Hier die ersten Außenansichten unseres Doppelhauses, die durch unseren Architekten (Herrn Fischer) als Ergebnis der ersten Planungsgespräche mit beiden DHH-Partnern erstellt wurden.
Auf Grund der umfangreichen Vorplanung durch uns, wird sich daher an den Ansichten nicht  mehr viel ändern.  
Süd-Ost Ansicht

Nord-Ansicht
Ost-Ansicht
Süd-Ansicht
Nord-West-Ansicht



West-Ansicht


Bild-Quelle: Mit freundlicher Genehmigung durch Herrn Dipl.-Ing. Andreas Fischer.